GALERIE PHILOART

Die Ateliergalerie Philoart wurde im Februar 2015 eröffnet.
Dahinter stand die Idee, selbst als Künstler jederzeit die Möglichkeit zu haben, unabhängig von anderen Galeristen ausstellen zu können.
Dass es sich umn eine Ateliergalerie handelt, bietet den grossen Vorteil, dass die oft von Galeristen gefürchtete Wartezeit auf Kundschaft durch eigenes künstlerisches Arbeiten sinnvoll transformiert werden kann.
Der Name Philoart verweist auf das im Werden begriffene Konzept der Galerie.
In ihr sollen Zusammenhänge zwischen Philosophie und Kunst eruiert, in der Form künstlerischer Gestaltung veranschaulicht und in Ausstellungen präsentiert werden. Das bedeutet, dass nicht nur eigene Kunstwerke gezeigt werden, sondern auch die anderer Künstlerinnen und Künstler, die ihre Kunst im Kontext philosophisch-ästhetischer Reflexion begreifen wollen.
Der hinter dem Konzept von Philoart stehende Gedanke des 'cross-over' beschränkt sich dabei aber nicht ausschliesslich auf Kunst und Philosophie. Es werden ebenfalls Bezüge hergestellt zum gesellschaftlichen Kontext, d.h. zu den Wissenschaften, der Literatur, der Musik und der Kultur.
So wird es bei Philoart auch immer wieder Lesungen sowie Vorträge und anschliessend Diskussionen zu relevanten interkulturellen Themen geben.

20151107_162717.jpg